Schlaraffenland (1)

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Schlaraffenland (1)SchlaraffenlandWir schreiben das Jahr 1983, ich (19) war mit meinen Eltern bei Verwandten in Ostberlin zu Besuch, es war stinklangweilig bis meine Cousine Iris auftauchte, sie war schon 23 ( 170, 50) sah aber eher wie 18 aus aber mit ihr konnte ich mich wenigstens unterhalten und so ging die Zeit dahin.Als meine Eltern sich auf den Rückweg machten, fragte mich Iris ob ich nicht noch etwas bleiben konnte, sie würde mich dann auch zum Grenzkontrollpunkt begleiten, nun sie war zwar kein Topmodell aber hatte eine sehr nette Art und so sagte ich zu.Wir unterhielten uns prächtig und um 22 Uhr musste ich mich auf die Socken machen, ich verabschiedete mich von Onkel und Tante und Iris begleitete mich zur Grenze, ich fuhr einen alten Golf 1 aber für Iris schien es ein Straßenkreuzer zu sein, ca. 500 Meter vor dem Kontrollpunkt fragte mich Iris ob ich nicht mal halten könnte, als fuhr ich rechts ran.Es war hier absolut nichts los und als ich Iris fragen konnte lag schon ihre Hand an meiner Hose, du Ralf sagte Iris, es war echt toll mit dir, darf ich mich dafür revanchieren und hantierte dabei an meinen Reißverschluss.Es war mir sofort klar was sie wollte, natürlich hatte ich nichts dagegen und als ankara escort sie meinen harten Schwanz endlich in ihrer Hand hielt begann sie auch sofort ihn zu wichsen, Iris redete kein Wort sondern nahm ihn sofort in ihren gierigen Mund und begann ihn leidenschaftlich zu blasen, meine Hand fand den Weg zu ihren kleinen Arsch, ich schob den Slip zur Seite und meine Finger gruben sich in ihr feuchtes Fötzchen.Iris blies so gut das ich schon nach 5 Minuten kam und mein heißer Saft schoss in ihren Mund, genüsslich schluckte sie alles und mit koketten Blick sagte sie zu mir, schade das du wieder rüber must ich hätte gern mehr Zeit mit dir verbracht.Die Zeit drängte und Iris überredete mich am nächsten Wochenende wieder zukommen, sie wollte mir dann nicht nur Ostberlin zeigen und da konnte ich natürlich nicht nein sagen, Iris gab mir dann noch einen innigen Kuss und sagte, du wirst es nicht bereuen, dann stieg sie aus und ich fuhr zur Grenze.Am nächsten Tag, fragte ich meiner Mutter was ich alles tun müsse um nach Ostberlin zu fahren und auf die Frage von ihr was ich dort allein wolle, erwiderte ich ihr das Iris mir Ostberlin zeigen wollte, sie schien damit zufrieden zu sein und erklärte mir was ich tun musste.Am nächsten Tag beantragte ich ein Visum.Endlich war es Freitag, ich hatte für 3 Tage das Visum bekommen, musste aber jeweils um Mitternacht drehen (das heißt erst nach Westberlin und dann wieder zurück), ich hatte einige Kleinigkeiten für Tante und Onkel von meinen Eltern mitbekommen und für Iris hatte ich eine Jeansjacke besorgt, ich verstaute alles im Wagen und fuhr zur Grenze.Da ich alle Geschenke ordnungsmäßig eingetragen hatte, gab es auch keine Probleme am Kontrollpunkt und so fuhr ich recht aufgeregt zu meiner Verwandtschaft, ich wurde schon erwartet, Onkel und Tante freuten sich über das was ich mitgebracht hatte und Iris machte daraus auch kein Geheimnis.Nachdem Iris ihren Eltern erklärt hatte das sie mir das Nachtleben zeigen wollte verabschiedeten wir uns und gingen ein Haus weiter wo Iris ihre kleine Wohnung hatte, wenn ich ehrlich bin war ich etwas geschockt, es war eine 1 Zimmer Wohnung, karg möbliert aber wenigstens keine Außentoilette.Nachdem ich abgelegt hatte und ihr die Jacke gab fiel Iris mir um den Hals, oh eine geile Jacke wie kann ich das nur wieder gut machen, oh ich wüsste da schon etwas erwiderte ich grinsend und Iris zog mich sofort zu ihrem Bett, keine zwei Minuten später lagen wir unbekleidet auf dem Selbigen und Iris stürzte sich auf meinen Schwanz, gierig blies sie ihn und ich leckte ihre leicht behaartes Fötzchen.Ich wollte sie jetzt ficken und Iris lag nun unter mir, die Beine weit gespreizt und stöhnte, komm Ralf nimm mich, ich tue alles was du möchtest und ich nahm sie.Langsam drang mein (nicht gerader kleiner) harter Schwanz in ihr feuchtes Fötzchen, oh ja sie war recht eng und es bedarf einige Zeit bis meine 20 cm in ihr waren, Iris stöhnte immer lauter, willig empfing sie jeden tiefen Stoß.Oh ist das geil stöhnte sie, nimm mich und fick mich wie, wo und wann immer du möchtest, danach habe ich mich die ganze Woche gesehnt.Und ich nahm meine Cousine richtig hart ran, meine Stöße wurden immer intensiver und ihr lautes Stöhnen ebenfalls, ja ich fickte sie richtig durch und es dauerte nicht mehr lange bis ich kam.Kurz nachdem Iris am ganzen Körper erzitterte und oh ja schrie, schoss mein heißer Saft in ihr zuckendes Fötzchen.Ja Ralf keuchte Iris, gib mir alles und ich gab ihr alles, keuchend drehte ich mich zur Seite, als auch schon Iris meinen feuchten Schwanz mit ihren gierigen Mund abschleckte.Wir lagen dann einige Minuten nebeneinander und Iris sagte grinsend zu mir, das müssen wir unbedingt heute Nacht wiederholen und ich hatte nichts dagegen.

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Bir cevap yazın

E-posta hesabınız yayımlanmayacak. Gerekli alanlar * ile işaretlenmişlerdir

play casino kaçak bahis kaçak bahis canlı bahis bahis bahis canlı bahis bursa escort kocaeli escort bursa escort bursa escort bursa escort eskişehir escort bursa escort bursa escort kayseri escort sakarya escort bayan sakarya escort bayan sakarya escort bayan sakarya escort bayan sakarya escort bayan eryaman escort bayan ümraniye escort bayan webmaster forum